Telekommunikation

Preis-Leistung

Telekommunikation

Unsere neuen Vergleichrechner im Bereich Telekommunikation sind jetzt ganz nach Ihren Wünschen aufgeteilt - so finden Sie noch schneller den besten Tarif!

Längst reicht es vielen Nutzern nicht mehr aus, zuhause oder auf der Arbeit Zugang zum Telefon und auch zum Internet zu haben. Ob man beruflich auf ständige Verbindung angewiesen ist oder man glaubt, es auch privat sein zu müssen, man muss auch nicht mehr nur noch telefonisch im 24/7-Modus leben - Handy, Tablet, Notebook, etc. brauchen das mobile Internet.
So kann man jederzeit seine Emails abrufen, hat Zugriff auf seine Dokumente, die heutzutage gerne in der "Cloud" abgelegt werden, man steht über Facebook, WhatsApp und Co. ständig in Verbindung mit seinen "Freunden", hat Zugriff auf den ÖPNV-Fahrplan, findet seinen Weg per Navi und und und...

Welcher Tarif ist der richtige für mich??


Die Liste der Einsatzmöglichkeiten des Mobilen Internets könnte endlos fortgesetzt werden, aber wie viele dieser Möglichkeiten nutzen Sie wirklich?
Einige Wenige besitzen immer noch ein klassisches Handy und brauchen nur einen Telefontarif. Mittlerweile beherrschen aber die Smartphones die mobile Welt und die brauchen auch den Zugang zum Internet, damit sie mit all ihren Fähigkeiten genutzt werden können.

Inzwischen gibt es kaum noch einen Vertrag, der das Mobile Internet nicht beinhaltet.

Prepaid oder Vertrag?


Eine Prepaid-Karte, wie es sie unter anderem in fast jedem Supermarkt gibt, lohnt sich dann möglicherweise, wenn Sie nicht ständig telefonieren, sondern nur erreichbar sein wollen oder sollen (beispielsweise Kinder). Für das Mobile Internet ist von Prepaid eigentlich schon dann abzuraten, wenn Sie mehr als drei Tage im Monat online sein möchten. Selbst für diejenigen, die das mobile Internet nur einmal im Jahr für den Urlaub brauchen, gibt es bessere Lösungen wie z.B. den NETZCLUB.
Die Smartphone-Tarife mit Flatrate in alle Netze inklusive Internet sind mittlerweile bezahlbar geworden, und man sollte nicht unterschätzen, dass man sich sehr schnell an den Luxus und die Flexibilität dieser All-Net Tarife gewöhnt.

Mit oder ohne Hardware?


Gerade wenn man Verträge über 24 Monate abschließt, hat man die Möglichkeit, ein Handy, einen Tablet-PC oder sonstige Hardware dazu zu bekommen. Dabei sollte man unterscheiden zwischen den Lockangeboten, die einem zunächst Hardware schenken, diese allerdings durch überzogene Verbindungsgebühren wieder hereinholen, und der Hardware, die man quasi durch "Mietkauf" bekommt.
Wer einen langfristigen Mobilfunk-Vertrag eingeht kann mit einem monatlichen Zusatzbeitrag (zumeist ca. 10 €) ein aktuelles Smartphone oder Tablet dazu bekommen und spart dabei die Anschaffungskosten, die oft deutlich über dem errechneten Gesamtbetrag (Besipiel: 24 x 10 € = 240 €) liegen. So kann man gerne einmal über 300 € sparen.
Wer keine neue Hardware braucht, zahlt nicht nur weniger, sondern kann sogar durch Boni belohnt werden. Diese sind allerdings unserer Meinung nach nicht sonderlich reizvoller als die Ersparnis durch den Mietkauf.

Surfstick?


Für Notebooks und Laptops, die keinen Slot für Sim-Karten haben, brauchen Sie einen Surfstick, in den eine Sim-Karte hineinkommt, und der dann per USB Ihr Gerät mit dem Internet verbindet. Diese gibt es in fast jedem Supermarkt oder eben als Zugabe, wenn Sie einen Vertrag für Mobiles Internet abschließen. Welcher Vertrag dabei dann der richtige ist, kommt (wie oben beschrieben) auf Ihr Verhalten an.

Überlegen Sie sich gut, was Sie brauchen und vergleichen Sie bei uns die besten Angebote!